Kuba 2013

Einwöchiger Segeltörn in Verindung mit einem Land- und Tauchurlaub im Hotel Blau Varadero

Katamaran "Domino " vom 16.02. - 23.02.2013

Hotel Blau Varadero vom 23.02.-02.03.2013

Lavezzi 40
Baujahr
2008
Länge:
11,90m
Breite:
6,50m
Tiefgang:
1,10m
Verdrängung:
t
Segelfläche:
90qm
Motor
PS
Dieseltank:
250
Wassertank:
560
Kabinen:
4
Kojen:
8
Duschen/WC:
2


















 

 

Die Crew

Skipper: Michael
Crew: Ewald, Rainer, Thomas

Hotel:
1. Woche:Birgit, Marliese, Heike

2. Woche kommen Ewald, Rainer, Thomas und Michael dazu

 

Ausstattung:
Lattengroß, Rollgenua, Radsteuerung, Autopilot, GPS mit Plotter, Windmessanlage, Biminitop, CD-Player, Warmwasser, Solarzellen, Dinghy, Aussenborder, Bettwäsche, Handtücher, Schnorchelset, Endreinigung

Extras:
keine

Kosten

Yacht
3.500
Hotel
13.500
Bordkasse
2.000
Versicherungen
1.100
Transfer 280
Gesamt
20.380

 

 

 

 

 

Nach dem Törn erfolgt eine Endabrechnung.

Kaution vor Ort: 3.000 Euro per Kreditkarte übernehme ich. In Höhe der Kaution wird eine Kautionsversicherung abgeschlossen. Kosten für Schiffversenken sind somit abgesichert ;-)

Dit & Dat

Hier befinden sich Informationen zur Törn-Versicherung, eine Ausrüstungscheckliste und Vorschläge für die Reiseapotheke.

Das Revier

Unser Segeltörn wird sich von der Bahia Cienfuegos in das Gebiet im Golfo de Bataban beschränken

Informationen zum Segelrevier in Kubas Süden über diesen Link

 

Fotogalerie

Die Fotogalerie steht nur registrierten Benutzern zur Verfügung.

Bordtagebuch

Das ausführliche Bordtagebuch steht nur registrierten Benutzern zur Verfügung.

Reisedaten

Die Anreise erfolgte mit der Fluggesellschaft Condor?am 16.02.13 ab Frankfurt nach Varadero. Die Ankunftszeit in Varadero ca. 20.15 Uhr Ortszeit. Von dort erfolgt der Transfer nach Cienfuegos (ca. 3Std.)

Wir hatten Glück und wurden beim Einchecken auf die Premiumclass umgebucht. Der Abflug erfolgte mit wenigen Minuten Verspätung.

Wir landeten pünktlich in Varadero, die Einreiseformaltitäten wurden zügig erledigt und unser Taxifahrer erwartete uns bereits am Ausgang des Flughafens. Die Strassenverhältnisse und der Verkehr waren sehr abenteuerlich und mit europäschischen Verhältnissen keinesfalls zu vergleichen. Gegen Mitternacht erreichten wir nach ca. 3 stündiger Autofahrt und ca. 190km die Marina Cienfuegos.

Die Marina ist bewacht, ich meldete mich beim Zoll und der freundliche Beamte begleitete uns zum Katamaran wo wir zur Begrüßung eine Flasche Rum und 3 Dosen Cola vorfanden., ausserdem erfolgte noch ein kleiner Ausflug nach Cienfuegos.

Am nächsten Morgen begrüßte uns der freundliche Basisleiter Omar Alvares Morales von der Firma Platten Sailing Cuba. Ich bekam eine ausführliche Schiffseinweisung, erledigte das Formelle, während die Crew sich um den vor 4 Wochen vorbestellten Proviant kümmerte. Der Basisleiter Omar spricht sehr gut deutsch. Wie sich herraus stellte, ist die Proviantvorbestellung ein absolutes muß. Von dem was wir bunkern wollten erhielten wir nicht einmal die Hälfte. Bier gab es überhaut nicht. Hier sei erwähnt, dass unser Koch Ewald mit dem wenigen hervorragend improvisieren konnte und uns während des gesamten Törns hervoragende Gerichte zauberte. Nachdem der Proviant verstaut war, fuhren wir mit dem Taxi zum Bauernmarkt nach Cienfuegos, wo noch Gemüse eingekauft wurde. Der eine oder andere Rum bzw. Mojito wurde dort natürlich auch noch getestet.

Gegen 15 Uhr klarierte ich aus, meldete mich beim Zoll ab, der Zollbeamte kam dann noch an Bord, schaute einmal kurz durch alle Kabinen und Waschräume und ich erhielt dann das OK zum auslaufen.

Geplant war ein ca. 80 SM weiter Nachtschlag nach Cayo Largo. Die Erlaubnis zum Nachtsegeln wurde mir vom Basisleiter Omar erteilt.

Sonnenaufgang war zu diesem Zeitpunkt ca. 07.00 Uhr und Sonnenuntergang ca. 19.00 Uhr Ortszeit. Die Zeitdifferenz zur MEZ (UTC+1) beträgt -6 Std.

 

Die exakte Segelroute

Der T?rn

Der gesamte Törn ca. 226 SM wurde von mir mit einem GPS Datenlogger Navin minihomer aufgezeichnet.

Logbuchauszug

Eine Kopie des Logbuches befindet sich zum Download im Crewbereich.

1./2. Segeltag 17. und 18.02.2013

17.02. 2013 15.30 Uhr Ablegen und Auslaufen nach Caya Largo

18.02. 2013 10.00 Uhr Fest in Caya Largo und einklariert

Wetter: Nachts Wind NE 5-6 Bft See 5

Tagestörn 85 sm

3. Segeltag 19.02.2013

10.00 Uhr Ausklarieren

10.30 Uhr Ablegen und Auslaufen nach Canal de Rosario

Segeln im kristallblauem flachem Wasser

16.20 Uhr Ankern vorn Mangrovenwald im Canal de Rosario Position 21°37,7N 081°56,2W

Wetter: Tag NE-E 1-3 Bft, See 1

Tagestörn 27 sm

4. Segeltag 20.02.2013

08.00 Uhr Anker auf und Segeln nach Cayo Sal

Segeln im kristallblauem flachem Wasser

16.30 Uhr Ankern vor Cayo Sal Position 21°38,07N 081°10,67W

Wetter: Tag E 1 Bft, See 0

Tagestörn 45 sm

5. Segeltag 21.02.2013

07.30 Uhr Anker auf und Segeln nach Guajimico

18.00 Uhr Fest am Steg Guajimico.

Hier wurde uns das Liegen ohne Angabe von Gründen verweigert und wir mu?ten den Hafen wieder verlassen. Da kein sicherer Ankerplatz in der Nähe war, entschl? ich mich zu einer weiteren Nachtfahrt in die Bucht von Cienfuegos.

18.30 Uhr Ablegen nach Bahia Cienfuegos

20.45 Uhr Steuerung nach Sicht durch den Canal de Entrada

21.30 Uhr Ankern vor Cayo Alcatras in der Bahia Cienfuegos

Wetter: Tag SE 2-3 Bft, See 3

Tagestörn 65 sm

6. Segeltag 22.02.2013

08.30 Uhr Anker auf und zurück zum Ausgangshafen Marina Cienfuegos

10.00 Uhr Fest in der Marina und einklariert

Wetter: Tag  0 Bft, See 0

Tagestörn 4 sm

7. Segeltag 23.02.2013

09.00 Uhr Diesel bunkern, Schiffsübergabe und checkout

09.50 Uhr Tansfer zum Hotel

Gesamttörn 226 SM

Crewtreffen

Zur Törnvorbesprechung fand eine Crewtreffen am 11.08.2012 bei Thomas in Koblenz statt.

Das Crewtreffen 2013 zu diesem Törn findet im August bei Rainer in Bremen statt.

Informationen zum Crewtreffen findet ihr hier