Maritimes IALA - Betonnungssystem

Kardinale Zeichen

Bezeichnen allgemeine Gefahrenstellen. Sie werden in Verbindung mit den Kompassrichtungen verwendet und zeigen an, in welcher Richtung, von der Gefahrenstelle aus gesehen, die Passierseite liegt. Eine allgemeine Gefahrenstelle ist in der Regel mit einer oder mehreren kardinalen Zeichen bezeichnet, die für die verschiedenen Quadranten den Bezug zur Lage der Gefahrenstelle angeben.

Für kardinale Zeichen ist keine bestimmte Form vorgeschrieben, meist werden aber Baken- oder Spierentonnen verwendet. Sie haben immer einen in waagerechten Bänder unterteilten gelb- schwarzen Anstrich. Die auffälligen Doppelkegeltoppzeichen sind immer schwarz. Wenn man die Spitzen der Toppzeichen als Richtungsweiser bezüglich des schwarzen Bandes auf dem Zeichen ansieht, lässt sich daraus folgende

Merkmalregel ableiten:

Spitze nach oben schwarz über gelb (Norden)

Spitze nach unten schwarz unter gelb (S?den)

Spitzen voneinander schwarze Bänder über und unter gelb (Ost)

Spitzen zueinander schwarzes Band inmitten von gelb (West).

Laterale Zeichen

Fahrwassertonnen

SteuerboardSteuerbord

Steuerbord

BackbordBackbord

Backbord

Bei den Lateralen Zeichen werden die Farben rot und grün bei Tag und Nacht zur Kennzeichnung der Backbord- bzw. Steuerbordseite von Fahrwassern angewendet. Hierbei folgt man einer "festgelegten Betonnungsrichtung", die im allgemeinen die Hauptrichtung einer Hafenzufahrt, eines Flusses oder eines Wasserweges von See kommend ist. Sie ist in allen Fällen aus der Seekarte zu ersehen.

Mittelfahrwasserzeichen

Das Mittefahrwasserzeichen zeigt tiefes Wasser an, kennzeichnet aber keine Gefahr. Mittefahrwasserzeichen können z.B. zur Bezeichnung einer Fahrwassermitte oder einer Ansteuerung verwendet werden.

Äußerlich unterscheidet sich das Mittefahrwasserzeichen deutlich von denjenigen Zeichen, die zur Kennzeichnung von Gefahren verwendet werden. Sie sind Kugelförmig oder auch baken- oder spierenförmig und tragen einen einzelnen Ball als Toppzeichen. Sie sind die einzigen Zeichen, die senkrecht gestreifte Anstriche tragen. (rot-weiß).

Einzelgefahrenstelle

Das Einzelgefahrzeichen wird auf einer Gefahrenstelle von geringer Ausdehnung ausgelegt, die an allen Seiten passiert werden kann. Auffällige Doppelballtopzeichen und Kennungen mit zwei Blitzen geben dem Einzelgefahrenzeichen einen ähnlichen Charakter wie den kardinalen Zeichen.
?

Sonderzeichen


Sonderzeichen dienen nicht in erster Linie der Navigation, sondern bezeichnen ein besonderes Gebiet oder einen besonderen Punkt. Die Bedeutung des Zeichens muss der Seekarte oder anderen nautischen Veröffentlichungen entnommen werden.

Sonderzeichen haben einen gelben Anstrich. Sie können mit einem gelben x- Topzeichen versehen sein. Wenn sie befeuert sind, wird gelbes Licht angezeigt. Um zu vermeiden, dass gelbes Licht bei schlechter Sicht verwechselt werden kann, werden bei den Sonderzeichen grundsätzlich andere Kennungen verwendet als bei den Zeichen mit weißen Licht.